Paris, je t'aime - Liebeserklärung an Paris

09:20

Hallo Paris, weisst du eigentlich, dass du mich in deinen Bann gezogen hast? Es gibt so viele Gründe dich zu lieben. Die offensichtlichen begegnenen einem überall, wenn man durch Paris schlendert: herrlische Monumente, Bauwerke voll Schönheit und Pracht. Brücken, verkleidet mit Gold. Ein Obelisk, der in den Himmel ragt. Der Invalidendom mit seinem goldenen Dach. Der Eiffelturm mit seinen monströsen Ausmaßen, seinen stählernen Gliedern.


Aber da ist noch mehr als das. Die geschäftigen Straßen mit den kleinen Cafes, in denen man Milchkaffee trinken und Macarons naschen kann. Die Eclairs und Tartes. Der Wein. Paris, Stadt der tausend Genüsse. Seien sie nun dieser oder jener Art. Speisen zum vernaschen und Tänzerinnen, die manch einer gern vernaschen würde. Ladies die im Moulin Rouge die Röcke fliegen lassen. Stadt des Tanzes, Stadt der Chansons.


Paris, Stadt der Kunst. Mit dem Louvre und der Mona Lisa. Und den zahlreichen Kunstprints von Tolouse-Lautrec, die in den Läden im Künstlerviertel Montmartre hängen. Montmartre, wo die Künstler schlange stehen, mit Portraits und Scherenschnitten und vielen anderen Kunstformen. Aber Paris ist auch Stadt der Straßenkunst. Wild und unbefangen, immer wieder anders. Paris, du bist manchmal schmutzig, manchmal laut. Aber du bist ein Unikat. Und immer wieder eine Reise wert.

You Might Also Like

0 Kommentare

Featured Posts

6285 bis 6297